Zertifizierung

3. Oktober 2022

Sicher wissen viele von Euch, dass es in Uganda keine systematische, staatliche Fürsorge für verwaiste und benachteiligte Kinder gibt. Daher kommt der Großteil der Unterstützung in diesem Bereich von außen - von Einzelpersonen, Institutionen und Organisationen. In unserem Fall aus Europa und Australien. Obwohl der Staat Kinderheime nicht finanziell unterstützt, hat er die Möglichkeit, deren Betrieb zu kontrollieren, und hat zu diesem Zweck bestimmte Verfahren entwickelt. Eines davon ist eine Art Betriebserlaubnis, das sogenannte "Certificate of Operation". Diese muss von Zeit zu Zeit erneuert werden, indem die erforderlichen Empfehlungen und Dokumente vorgelegt werden - ein sehr bürokratischer Vorgang.

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass wir erneut auf einem guten Weg sind, die Zustimmung für den Betrieb unseres Hauses zu erneuern. Wir haben Empfehlungsschreiben von lokalen sozialen und medizinischen Diensten und Behörden erhalten. Alle unsere Buchhaltungsunterlagen wurden von Wirtschaftsprüfer*innen positiv bewertet. Ende Oktober 2020 wurde eine Reihe erforderlicher Dokumente an das Innenministerium geschickt. Nun warten wir gespannt auf die endgültige Überprüfung und das hoffentlich positive Ergebnis - drückt uns die Daumen!